anticache

Hochschulpreis des Bayerischen Baugewerbes 2017 geht an Daniel Rogg

24.04.2017

Die Bachelor's Thesis von Daniel Rogg zum Thema "Asphalteinbau unter Einsatz thermoisolierter Transportfahrzeuge am Beispiel einer Autobahnbaustelle auf der A96" wurde mit dem Hochschulpreis des Bayerischen Baugewerbes 2017 ausgezeichnet.


Mit dem 1. Preis wurde Daniel Rogg für seine Bachelor’s Thesis an der TU München zum Thema „Asphalteinbauqualität unter Einsatz thermoisolierter Transportfahrzeuge am Beispiel einer Autobahndeckenbaustelle auf der A96“ ausgezeichnet.

Bei größeren Baumaßnahmen auf Bundesautobahnen und Bundesfernstraßen müssen seit zwei Jahren Asphalttransporte mit LKWs durchgeführt werden, die eine thermoisolierte Transportmulde haben. Dies soll die Asphalteinbauqualität erheblich verbessern. Die Bachelorarbeit stellte sich der Aufgabe, das vermutete Verbesserungspotenzial nachzuweisen. Der Wettbewerbsausschuss würdigte Daniel Rogg für seine herausragende, technisch-wissenschaftliche Arbeitsweise und den gelungenen Stil der Darstellung der wissenschaftlichen Arbeit, sowohl in der Zusammenfassung als auch in der Bachelorarbeit. Die Arbeit wurde angefertigt am Lehrstuhl und Prüfamt für Verkehrswegebau der TU München bei Univ.-Prof. Dr.-Ing. Stephan Freudenstein unter Betreuung durch Herrn Dipl.-Ing. Univ. Michael Witt.